Marokkanische Möhren

Marokkanische Möhren
Die süßen Möhren und Rosinen stehen in schönem Kontrast zu Schärfe des Cayennepfeffers.

Rezept Marokkanische Möhren

Zutaten

250g Möhren
1 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel brauner Zucker
1/2 Zimtstange oder 1/3Teelöffel gemahlener Zimt
1/4 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
eine Prise Cayennepfeffer oder auch mehr, je nach persönlichem Geschmack
Saft von einer Orange
2 1/2 Esslöffel Rosinen oder Korinthen, die in heißem Wasser eingeweicht wurden (Flüssigkeit aufheben)
etwas Salz je nach Geschmack
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
gehackte Petersilie oder Minze zum Garnieren

Zubereitung

Schneiden Sie die Möhren in Streifen oder Scheiben.
Erhitzen Sie das Olivenöl in einem großen Kochtopf bei mäßiger Hitze. Fügen Sie den Zucker, die Gewürze und die Möhren hinzu und lassen Sie das Ganze bei niedriger Hitze einige Minuten köcheln. Dabei ständig umrühren.
Geben Sie nun den Orangensaft und die Rosinen, bzw die Korinthen hinzu, sowie etwas von der Flüssigkeit, in der die Korinthen eingeweicht wurden.
Bringen Sie nun das Ganze zum Kochen. Wenn es kocht, schnell die Hitze reduzieren und alles zugedeckt so lange köcheln lassen, bis die Möhren weich und zart sind.
Dann die Möhren je nach Wunsch nochmals mit den Gewürzen abschmecken. Servieren Sie die Möhren schön dekoriert mit etwas gehackter Petersilie oder Minze.